ELinOX GbR - Ihr IT-Dienstleister seit über 10 Jahren in Berlin
Diese Webseite benutzt ein sog. Session Cookie. Dies ist für die Funktion der Seite unumgänglich! Weitere Informationen | Cookie erlauben

06.08.2015 - WhatsApp sicher? - Sicher nicht!

Viele unserer Kunden benutzen gern und häufig den WhatsApp Messenger auf dem Android oder Apple - Mobiltelefon. Doch nicht erst durch die vielen Datenschutzskandale oder den Kauf der App von Facebook ist sie in die Kritik geraten.

Sehr häufig hören wir das Argument: "Die paar Daten von mir sind doch nicht wichtig." oder "Ich schreibe ja nur unwichtige Sachen per WhatsApp".

Wir möchten Sie zum Nachdenken über diese Argumente anregen. Die Firma Facebook hat den WhatsApp-Messenger für 19 Milliarden Dollar gekauft.

Einen vergleichbaren Messenger zu entwickeln und zu vermarkten wäre für Facebook sicher deutlich günstiger - im Bereich von wenigen Millionen - gewesen. Die Experten sind sich einig, dass es hier um die Daten geht. Der WhatsApp - Messenger ist bis zum Kauf duch Facebook eher ein Experiment gewesen. So werden vom Programm in regelmäßigen Abständen die kompletten Kontaktdaten an die Server der Betreiber übertragen. Das macht im ersten Momet Sinn, damit man seine Freune und Bekannte schnell und einfach finden kann. Doch WhatsApp könnte auf dem Gerät einen Hash (Eine nicht umkehrbare Einwegverschlüsselung) aus den Daten erstellen und Serverseitig nur die Hashes abgleichen. Wenn diese gleich sind, sind bei gleichem Verfahren auch die Ursprungsdaten gleich.

Aufgrund der vielen Kritik versprach WhatsApp eine Ende zu Ende Verschlüsselung für Texte. Das ist zumindest ein guter Anfang, doch wie die Fachleute von Heise nun belegen, ist es damit auch nicht so weit her. Aber das lesen Sie am besten im Artikel auf Heise-Security selbst nach: http://www.heise.de/security/artikel/Der-WhatsApp-Verschluesselung-auf-die-Finger-geschaut-2629020.html

Unabhängig davon bleibt ein bitterer Nachgeschmack, weil WhatsApp Nach wie Vor Daten im Hintergrund an die Server überträgt. Dabei beschränkt sich die App nicht nur auf die Kontakte.

Übrigens

Wenn Sie selbst WhatsApp nutzen, müssen sie laut geltendem Datenschutzrecht in Deutschland die Einverständnis von jedem(!) Ihrer Kontakte aus Ihrem Mobiltelefon einholen, dass die gespeicherten Daten an WhatsApp/Facebook übertragen werden dürfen.

Wir empfehlen die Nutzung von Threema (Downloads für Android, Apple, Windows-Phone beim Hersteller). Dieser Messenger bietet eine vollwertige Ende-zu-Ende Verschlüsselung und einen ähnlichen Funktionsumfang wie WhatsApp.

 

Zurück nach oben

ELinOX IT-Service UG (haftungsbeschränkt) - Pestalozzistr. 60 - 10627 Berlin Kontakt | Impressum & Datenschutz